Intraoral-Scan statt Abformung!

Bei uns trifft Hightec auf Nachhaltigkeit.

Denn wir verzichten seit ein paar Jahren – wenn möglich – auf die herkömmliche Abformmasse mit Würgereizgefahr, da wir Ihre Zähne schnell und präzise mit einem Intraoralscanner abbilden. Die vielen kleinen Fotos der Zähne werden zu einem digitalen 3D-Modell verrechnet.

 

Aber von vorne: Die Eltern unser Patienten erwarten beim ersten Diagnostiktermin meist die klebrige Masse, die auf einen Löffel aufgetragen wird, um den Ober- und Unterkiefer abzuformen. … was für eine Erleichterung wenn wir vom Scanner für die Zahnreihen berichten:

Kurz den Mund aufgemacht, geduldig die „Fahrt“ des Scanners abgewartet – und innerhalb kürzester Zeit erscheint wie aus Zauberhand ein dreidimensionales Abbild der eigenen Zähne auf dem Bildschirm.

 

 

Dieses digitale 3D-Modell können wir vermessen und nutzen es so zur Behandlungsplanung, Besprechung, Verlaufskontrolle und der Herstellung von Zahnspangen. Um Behandlungszeiten zu verkürzen, können wir mit dem 3D-Scan auch sehr präzise die Bracketpositionen für feste Zahnspangen vorab berechnen. Immer häufiger – dank der deutlich zunehmenden Nachfrage – lassen wir mit diesen Scans auch transparente Schienen, die sogenannten Aligner, herstellen.

Nie war Kieferorthopädie sanfter und angenehmer. Versprochen!