3D-Druck – biologisch abbaubar!

Der intraorale Scan allein ist schon nachhaltig, da neben der Abformmasse auch auf die Modellerstellung häufig ganz verzichtet werden kann. Sollte doch einmal ein physisches 3D-Modell benötigt werden, können wir die digitale Datei mit dem 3D-Drucker sogar selbst ausdrucken. Das Ergebnis ist ein individuelles Zahnmodell, das, wenn es nicht mehr gebraucht wird, auch noch voll kompostierbar ist. Schauen Sie unserem OrthoCube®-Drucker bei der Arbeit doch einfach mal zu! Er steht im Lesebereich und zeigt, was er kann. Wir haben uns gerade für ihn entschieden, weil er perfekt in unsere Philosophie passt. Warum?

 

Das Endprodukt – Ihr 3D-Modell – besteht aus BioPhil-Druckfilamenten, d.h. es ist aus 100% nachwachsenden Stoffen produziert und zudem vollkommen biologisch abbaubar.

Sie sehen: wir gehen mit der Zeit (Stichwort: Innovation) aber denken dabei vor allem an die Zukunft (Stichwort: Nachhaltigkeit). Wir freuen uns, Ihnen unsere 3D-Techniken ausführlich vorstellen zu dürfen.

 

Nachhaltiger Erfolg – ein Leben lang?!

Die Ganzheitlichkeit unserer Diagnostik und Therapie folgt dem Grundgedanken der Natur: „form follows function“.

Fehlstellungen der Zähne oder des Kiefers sind nicht immer nur genetisch bedingt, denn Dysfunktionen, wie eine inkorrekte Zungenlage, Mundatmung oder ein Ungleichgewichtung der Kräfte können bis zu 80 Prozent der Dysgnathien (=Fehlentwicklungen der Zähne und des Kiefers) ausmachen.

Kurz: Funktionen und Dysfunktionen spielen DIE „formgebende Rolle“ für Zähne und Kiefer.

Unser Ziel ist somit die rechtzeitige Beseitigung von Fehlfunktionen, um Zahnfehlstellungen gar nicht erst entstehen zu lassen und nachhaltig stabile Ergebnisse zu erreichen. Dieses wird konsequent im präventiven Behandlungskonzept mykie® in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Logopäden, Atemtherapeuten und ggf. HNO- oder Kinderärzten umgesetzt. Wir stellen Ihre Kinder ganzheitlich (und nicht nur die Zähne) richtig auf!

 

Unsere umfassende Diagnostik bezieht auch immer die Funktion der Mundmuskulatur und der Kiefergelenke mit ein – um auch hier ggf. versteckte Einschränkungen der Kiefergelenke mit zu therapieren. Warum? Werden Zähne ohne Bedacht auf die Kiefergelenksposition reguliert, könnte dies nicht nur zu vorzeitigen Zahnabnutzungen und/ oder Kiefergelenksbeschwerden führen, sondern unangenehme gesundheitliche Auswirkungen auf den ganzen Körper haben. Dies ist im Übrigen auch der Grund, weshalb wir interdisziplinär eng mit Fachkollegen der Physiotherapie, Manualtherapie und der Osteopathie zusammenarbeiten. Präventiv für gerade Zähne UND beste Gesundheit!

 

 

Retainer: Wir kleben Euch einen

Das gesunde Lächeln erreicht? Gummis brav getragen, Schienen pünktlich gewechselt und endlich fertig? Dann empfehlen wir jedem Patienten dringend die beste Versicherung für stabile und nachhaltige Ergebnisse: den innenliegenden Kleberetainer.

Der kleine Draht liegt an der Innenseite der Zähne, so dass man ihn nicht sieht. Er verhindert, dass sich die Zähne nach einer kieferorthopädischen Behandlung wieder verschieben. Denn ohne eine Stabilisierung können sich auch die bestgerichtesten Zähne nach einiger Zeit wieder verschieben. Das wäre traurig!

 

Die Lösung: der feste Retainer

Unser Zahntechniker fertigt für jeden Patienten individuell den kleinen Draht im praxiseigenen Labor an. Dieser wird dann innen an die Frontzähne im Unterkiefer von Eckzahn bis Eckzahn angebracht und stört weder beim Sprechen oder Essen. Einzig eine besondere Technik bei tägliche Zahnreinigung wird empfohlen, gezeigt und geübt.

So wird die neue Zahnposition bestens stabilisiert. Damit können wir alle nach Abschluss der Behandlung sagen: Mission ‚Nachhaltiger Behandlungserfolg‘: erfolgreich abgeschlossen!

 

Lebenslänglich? Der KFO Elbvororte-Retentionsclub

Sei dabei! Dank des DentalMonitoring können wir die Stabilität Deines Behandlungsergebnisses auch @home, am neuen Studienort oder im Ausland kontrollieren.  Ganz einfach: Du scannst 1x oder 2x im Jahr mit der Scanbox und Deinem Smartphone Deine Zähne, lädst die Fotos über die App hoch und bekommst dann eine Nachricht, ob das Behandlungsergebnis stabil ist. Falls sich etwas verändern sollte oder sich an Deinen Klebedrähtchen etwas löst, kann so zeitnah ein persönlicher Termin in der Praxis vereinbart werden.

Prophylaxe-Artikel aus Bambus

Nachhaltigkeit wird bei uns großgeschrieben. Das bezieht sich aber nicht nur auf die Stabilität der Behandlungsergebnisse, sondern auch auf die Materialien, die wir in der Praxis nutzen, die gesamte ressourcenschonende Digitalstrategie und unseren Fairtrade-Kaffee.

Und in unserem Schaukasten findest Du eine Auswahl nachhaltiger Prophylaxe-Artikel:

Selbstverständlich sind wir als zertifizierte „Praxis mit Zukunft“ den höchsten hygienischen Vorgaben unterworfen. Dennoch – oder gerade deswegen! – möchten wir ein Zeichen setzen und das, was wir für die Zukunft unserer Kinder tun können, auch schon heute im Praxisalltag leben: verantwortungs- und umweltbewusst handeln. Vielleicht haben Sie einmal Lust, die Bambus-Zahnbürste beim nächsten Besuch auszuprobieren? Oder die Interdentalbürsten – wirklich gut und ganz ohne Plastik? Fragen Sie gerne unser Team – wir beraten Sie gerne!

 

Zähne gerade, Baum gepflanzt!

Ein damals 9-jähriger Junge aus Bayern hat Dr. Wodianka begeistert: Felix Finkbeiner, ein Kämpfer gegen die Klimakrise. Aus der Idee eines Schulreferates entwickelte er ein Welt-Klima-Projekt. Plant-for-the-Planet hat sich zum Ziel gesetzt 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Stand November 2020: 13,49 Milliarden.

 

Und was sollen wir sagen? Wir machen mit! Für jede abgeschlossene Behandlung lassen wir bei Felix‘ Kinder- und Jugendinitiative einen Baum für Sie pflanzen. Und pflanzen auch gerne mal selbst einen – wie hier zum Projektstart 2009.

Seit 2009 unterstützen wir die Organisation Plant-for-the-Planet: Am Tag des Baumes persönlich, als Präsent zum Behandlungsbeginn und jetzt als offizieller Sponsoring-Partner. So viele Bäume hat die Praxis Kieferorthopädie Elbvororte schon gepflanzt:

Du hast von uns eine Baumpflanzung geschenkt bekommen?

Hier kannst Du Deinen Code eingeben und einen Baum virtuell pflanzen. Viel Spaß!

Du möchtest ein eigenes Wäldchen wachsen lassen? Hol dir die Plant-for-the-Planet App und pflanze los: